Berliner Schätze

Kostenlose Zeitreise im Historiale Museum

Die Geschichte dieser Stadt ist alles andere als verstaubt.

Das zeigt Ihnen der Ort, an den Sie die Berliner Schätze in dieser Woche führen. Im Historiale Berlin Museum, Unter den Linden 40, tauchen Sie ein in vergangene Jahrhunderte. 30 Stationen erzählen aus dem Leben in Berlin, mit Bildern, Gegenständen und Kurzfilmen. Sie sehen ein Zimmer aus der Zeit um 1880, mit Bollerofen, Öllampe, Waschtrog und Milchkannen. Die Ausstellung zeigt Friedrich II. und Bismarck in Gemälden und Büsten. Ein Modell des Stadtschlosses ist aufgebaut und eine Ansicht von Berlin, wie es um 1930 aussah. Unter den 300 Exponaten des Museums sind auch eine Fliegerbombe, Steine, die von Trümmerfrauen freigelegt wurden, und Teller aus dem Palast der Republik. Der Besucher muss sich in der Vielfalt nicht allein zurecht finden. Ein Audioguide führt Sie durch die Zeit. Leser der Berliner Morgenpost haben am Sonnabend, 5. November, von 10 bis 18 Uhr kostenlos Eintritt in das Historiale Berlin Museum. Sie brauchen nur am Eingang ein Kennwort zu sagen: entweder "Berliner Morgenpost. Das ist Berlin" oder "Ich steh' auf Spree". Die Einladung des Museums ist Teil der Aktion "Berliner Schätze" von Berliner Morgenpost und 105'5 Spreeradio.

Meistgelesene