Berliner Schätze

Kostenlos ins Museum für Kommunikation

Diese Schau ist ein Muss. Und ein würdiger Ort in der Reihe "Berliner Schätze".

Unsere Rubrik führt Sie in dieser Woche ins Museum für Kommunikation an der Leipziger Straße 16 in Mitte, wo die Ausstellung "Fashion Talks" zu sehen ist. Sie zeigt auf 450 Quadratmetern alte und neue Modetrends, Schnitte und Muster, Karos und Streifen. Es geht um Kreationen und Vermarktung, und darum, wie Mode funktioniert. Mitmachen geht auch. Besucher können ausprobieren, wie man eine Jeans auf alt trimmt, und am Computer ein Muster entwerfen. Das Museum hat noch mehr zu bieten. Nämlich die Ausstellung "Fashion Food". Fotos zeigen, wie man Mode mit Lebensmitteln macht: einen Schal aus Zuckerwatte etwa, oder ein Kostüm aus Nudelteig. Leser der Berliner Morgenpost können das Museum am Sonnabend, 29. Oktober, von 10 bis 17 Uhr kostenlos besuchen und sich die Ausstellungen "Fashion Talks" und "Fashion Food" ansehen, außerdem die Dauerausstellung. Sie brauchen nur am Eingang ein Kennwort zu sagen: entweder "Berliner Morgenpost. Das ist Berlin" oder "Ich steh' auf Spree". Die Einladung des Museums für Kommunikation ist Teil der Aktion "Berliner Schätze" von Berliner Morgenpost und 105'5 Spreeradio.