Das Beste am Montag

Theater: "Eye of the Storm" in Potsdam

18:00: Frei nach Shakespeares "Der Sturm" thematisiert Theaterautor Charles Way in "Eye of the Storm" den konfliktreichen Weg, den Familien beschreiten müssen, wenn aus Kindern junge Erwachsene werden. Hier ist es Prospero, der seine Tochter Miranda aus Fürsorge einschränkt. Beide müssen lernen, dass Liebe und Loslassen-Können miteinander verbunden sind. Andreas Rehschuh führt Regie. Scharfsinnig.

Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, Potsdam, Tel. 0331 98 11 8, ausverkauft, mit Glück Restkarten vor Ort