Mittwoch: Literatur

Roger Willemsens "Die Enden der Welt"

Trotz World Wide Web gibt es Ecken auf dieser Welt, wo man abgeschieden lebt - etwa in Patagonien. Dort, und an anderen Stellen, wo das Leben stillzustehen scheint, war Roger Willemsen. Aufgeschrieben hat er das in dem Reisebuch "Die Enden der Welt", aus dem er im Admiralspalast vorliest.

Admiralspalast, 20 Uhr, Tel. 47 99 74 99