Trus Top-Tipp

Ein Ire in Kreuzberg

Spreeradio-Moderator Jochen Trusempfiehlt Glen Hansard

Zum Anschauen: Der Film "Once", frei übersetzt "Nur einmal im Leben", erzählte 2007 die Liebesgeschichte eines irischen Straßenmusikers und einer osteuropäischen Pianistin. Die Message des Films: Auch wenn das Leben verdammt hart ist, kann etwas Einmaliges, Großartiges geschehen.

In diesem speziellen Fall überholte die Realität die Fiktion. Die beiden bis dahin unbekannten Hauptdarsteller und Musiker Glen Hansard und Markéta Irglová kassierten für ihren Film-Song "Falling Slowly" einen Oscar, verliebten sich ineinander und gingen gemeinsam als Swell Season auf Tour. Mittlerweile sind die beiden getrennt und Hansard tourt wieder alleine. Am nächsten Dienstag steht er auf der Bühne im Festsaal Kreuzberg.

Zum Anhören: Größtenteils ruhige, friedliche, elegante Songs, spürbar von Herzen kommend, bezaubern auf dem Swell Season-Album "Strict Joy". Sie fesseln durch einen konstant leisen Grundton, getragen durch akustische Gitarren und Piano. Hansard und Irglová harmonieren sich gesanglich durch kontemplative Titel zwischen Pop und Folk. Dass Glen Hansard lange und ausgiebig seinem großen Landsmann, dem legendären irischen Mystiker Van Morrison gelauscht hat, ist an seinem akzentuierten Gitarrenspiel und dem repetitiven Gesang deutlich zu hören.

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei "Jochen Trus am Morgen" auf 105'5 Spreeradio

Meistgelesene