Treptow

Waldgeister und Flammenblumen beim Traditionsfest der Späth'schen Baumschulen

Wenn der Sommer zur Neige geht, dann ziehen die Späth'sche Baumschulen noch einmal alle Register der Gartenbaukunst und feiert die Blumen- und Pflanzenwelt mit ihrem großen Traditionsfest. Über 200 regionale und internationale Aussteller sind bei der Veranstaltung mit grünem Markt am Wochenende vertreten.

Eine der Attraktionen ist der Phlox, die Flammenblume, die in zahlreichen Varianten gezeigt wird. Im Natursteingarten kann man eine Kräuterpyramide bewundern, und Kinder können das Späth-Arboretum, einen geheimnisvollen Garten, erkunden. Dort sollen sogar Waldgeister zu sehen sein.

Auch Kinder kommen im Programm nicht zu kurz. In einem Haus aus Bäumen tritt das Hexenkessel Hoftheater mit den Märchen der Brüder Grimm für die kleineren Besucher auf. Wer lieber selbst spielen will, kann auf Bäume klettern und basteln. Musik gibt es in der Brandenburghalle mit der Countrybühne. Auf einer weiteren Bühne im Hof spielen Bands Dixieland, Jazz und Swing. Eine historische Ausstellung bildet die Geschichte der Späth'schen Baumschulen ab, im Hofcafé kann man Holz-Skulpturen ansehen, die Teil der Kunstmeile im Ortsteil Baumschulenweg sind. Am Sonntag lädt RBB-Fernsehgärtner Hellmuth Henneberg zu einer Gärtnerstunde ein.

Späth'sche Baumschulen, Späthstr. 80/81, Tel. 63 90 03 32. Am 24.+25. Sept., 9-18 Uhr