Kevin Costner

Country-Rocker

Schauspielern kann er, das hat Kevin Costner bewiesen, auch wenn seine großen Erfolge wie "Der mit dem Wolf tanzt" (1990), "Robin Hood" (1991) oder "Open Range" (2003) schon einige Jahre zurückliegen.

Costner gab darin die klassische Figur des Westerns, den "lonesome hero", oder den edlen Outlaw. Doch Costner hat auch ein Faible für Country-Musik. 2007 gründete er "Modern West", sein Auftritt im Tempodrom mit seiner Band am Sonntag ist die Fortsetzung einer Tour, die er im vergangenen Jahr begann.

Costners Musik könnte man als musikalische Weiterführung seiner Kinoerfolge verstehen. Es sind schnörkellose, melodiöse Songs und Balladen über Träume und zerplatzte Hoffnungen, über den Indian Summer, das Kommen und Gehen der Liebe, Hymnen an den Westen und seine Freiheitsverheißung. Die Musik hat deutliche Wurzeln in der Country-Tradition. Costner hat sie aber mit rockigen Rhythmen versehen, sodass sie irgendwo zwischen Emmylou Harris und einem weichgespülten Bruce Springsteen liegt. Am Freitag bringt die Band ihr drittes Album "From Where I Stand" heraus: Romantischer Country-Rock mit jenem Schuss Pathos, ohne den wir uns die Helden des Westens nicht so richtig vorstellen können.

Musik: Tempodrom, Möckernstr. 10, Tel. 01805 55 41 11. Am 18. Sept. um 20 Uhr

Meistgelesene