Wohin in Brandenburg

Abdullah Ibrahim in Potsdam

Abend-Tour durch Storkow

Viel Interessantes über das mittelalterliche Leben gibt es bei einem abendlichen Rundgang durch Storkow zu erleben. Der Nachwächter reichert die etwa 90 Minuten dauernde Tour am Freitag durch Fakten und Anekdoten aus 800 Jahren Stadtgeschichte an. So erfahren die Teilnehmer etwa, warum Bürgermeister Tschech seinerzeit sein Leben durch den Scharfrichter verloren hat.

Treffpunkt: An der Burgscheune Schloßstraße 7, 15859 Storkow, 9.9., 21 Uhr, Tel. 033 678/73 108, 5 Euro

Die Langen Kerls exerzieren

Der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. mochte alles Militärische, insbesondere das Leibbataillon des Königsregiments: Die Grenadiere mussten mindestens sechs Fuß (über 1,88 m) groß und von stattlicher Erscheinung sein. Am Sonnabend führen die so genannten Langen Kerls in historischen Uniformen die Ausbildungsbräuche von damals vor. Sie müssen über 60 Kommandos für die Handgriffe an der Waffe beherrschen lernen und den harschen Befehlston ertragen.

Krongut Bornstedt Ribbeckstraße 6/7, 14469 Potsdam, Tel. 0331/550 650, 10.9.,11-15 Uhr, Eintritt frei

Gemeinsam Kräuter sammeln

Auf einer kleinen Wanderung durch Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide lernen die Teilnehmer am Sonnabend viel Wissenswertes über heimische Kräuter. Erst wird im Kräutergarten am Schaugehege gesammelt, dann wird die Ernte gemeinsam zu leckeren Speisen verarbeitet und gegessen.

Döberitzer Heide Eingang Schaugehege, 14641 Elstal, Tel. 033 234/248 90, 10.9., 15-17 Uhr, 6 Euro

African Concerto im Nikolaisaal

Abdullah Ibrahim gehört so untrennbar zur Jazzgeschichte wie Duke Ellington, John Coltrane, Ornette Coleman oder Don Cherry. Mit all diesen Musikern hat der gebürtige Kapstädter Pianist zusammen gearbeitet. Obwohl er 1965 nach New York übersiedelte, blieb er seiner Heimat eng verbunden. Am Sonnabend bringt er gemeinsam mit seinem Trio sowie dem Filmorchester Babelsberg sein "African Concerto" zu Gehör.

Nikolaisaal Wilhelm-Staab-Straße10/11, 14467 Potsdam, Tel. 0331/288 880, 10.9., 20 Uhr, 8 bis 30 Euro

Abba-Hits und Tanzparty

Die größten Abba-Hits sind am Sonnabend in Schwedt/Oder zu erleben. Mit "Mama Mia" und "Waterloo" werden noch einmal die 70er-Jahre beschworen. In einer Bühnenshow mit originalgetreuen Kostümen imitiert die "Abba-Show-Tribute-Band" die Kult-Stars aus Schweden. Ab 22 Uhr steigt eine Party mit Musik für Junggebliebene über 30.

Sporthalle "Neue Zeit" Ferdinand-von-Schill-Straße 17, 16303 Schwedt/O., Tel. 03332/25590, 10.9., 20 Uhr, 15 Euro

Wissenswertes über Indianer

Haben Indianer Kartoffelchips und Cornflakes gegessen? Wie süß war ihre Schokolade? Bis heute nutzen sie viele Pflanzen wie ihre Vorfahren als Nahrungsmittel sowie für andere Zwecke. Unter dem Motto "Was Winnetou gegessen hat" erfahren Kinder ab sieben Jahren am Sonntag in einer Führung viel über die Ureinwohner Amerikas sowie ihre Essgewohnheiten - und können sich mal wie echte Indianer fühlen.

Botanischer Garten Potsdam Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Tel. 0331 /977 19 36, 11.9., 15 Uhr, 4, erm. 2 Euro