Lichtenberg

Taugenichts

Der Taugenichts muss sein väterliches Haus verlassen, weil er nur hinterm Ofen liegt und ihm nichts gelingt.

Nachdem er losgezogen ist, wird er Gärtner, dann Steuereintreiber, träumt von einer Gräfin, reist nach Italien und so weiter. Heute würde man sagen, er probiert Lebensentwürfe aus. Albrecht Hirches Inszenierung "Aus dem Leben eines Taugenichts" nach Joseph von Eichendorf ist geeignet für Zuschauer ab 15 Jahre.

Theater an der Parkaue, Parkaue 29, Tel. 55 77 52 51. Premiere 6. Sept. 19 Uhr