Arnos Woche

Nie mehr ohne PR-Berater

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass es zwei Sorten von Prominenten gibt? Die einen sieht man in den Hochglanzmagazinen, immer im feinsten Zwirn, perfekt gestylt, mit netten, wohlwollenden Bildunterschriften, etwa "Brad Pitt und Angelina Jolie - wann ist die Hochzeit?" und "George Clooneys neue Freundin".

Sogar Arnold Schwarzenegger sieht man auf Fotos mit seinem unehelichen Sohn Joseph so abgelichtet, dass man den Eindruck gewinnt, er möchte sich mit den Bildern als Vater des Jahres bewerben. Selbst auf den zufälligen Schnappschüssen der Paparazzi sieht Michelle Hunziker immer noch aus, als würde sie gerade aus der Maske kommen.

Die andere Sorte Promis hingegen sieht man auf Pressefotos verschwitzt, verlebt, zu dick oder zu dünn, in unvorteilhaften Klamotten meist neben Meldungen, die nicht wirklich imagefördernd sind. Es liegt daran, dass die Einen PR-Berater und Medienanwälte beschäftigen und die Anderen nicht. Für 500 Euro am Tag engagieren sie sich einen Menschen, der jede Anfrage der Presse, jedes Interview, jedes Foto und jedes Zitat vorher auf die Imageverträglichkeit prüft und aufpoliert. Wird etwas veröffentlicht, was nicht freigegeben ist, kommen die Medienanwälte mit Unterlassungserklärungen, Schadenersatzforderungen und Gegendarstellungen.

Nicht nur Schauspieler, Musiker und Sportler leisten sich solche PR-Berater und Medienanwälte. Auch Politiker lernen, wie sie sich öffentlichkeitswirksam darstellen und unbequemen Fragen der Presse aus dem Weg gehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass etliche Politiker der Welt nicht wegen ihrer guten Argumente ins Amt gelangt oder darin geblieben sind, sondern weil ihre PR-Berater einen guten Job gemacht haben.

Ich stelle mir gerade vor wie es wäre, wenn ich einen PR-Berater für mein Privatleben hätte, der meinem Sohn Lucas erklärt: "Wenn es nach Papa ginge, dürftest du ja fernsehen so lange du möchtest, aber Mama hat etwas dagegen." Nee, blöde Idee. Lieber ehrlich....oder?

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von "Arno und die Morgencrew" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)