Unter 20 Euro

Wein-Schnäppchen und Löffelsülze im neuen Brenner

Der Passo del Brennero, zu Deutsch Brennerpass, steht in zweierlei Hinsicht Pate. Zum einen ist er die verkehrsreichste Verbindung zwischen Österreich und Italien. Zum anderen ist er mit 1374 Metern Höhe der niedrigste Pass des Alpenhauptkamms.

Für das jüngst eröffnete Brenner, das neue Restaurant von Anton Stefanov in den Räumen seiner einstigen Feinschmeckerstube "Berlin-Sankt Moritz", steht ersteres für den Wunsch nach hohem Gästeaufkommen. Niedriger als im "Berlin-Sankt Moritz", das Ende August im derzeitigen Restaurant Hundekehle in Schmargendorf Wiedereröffnung feiert, sind im Brenner die Preise geworden.

Das Brenner ist ein Restaurant mit Bistro-Seele: Papiertischdecken und Stoffservietten, weniger Deko-Chi-Chi, Hauptgerichte unter 20 Euro und das Drei-Gänge-Sommermenü für freundliche 22 Euro. Dunkelgrün leuchtet der neue Name über dem Eingang des Ecklokals, ein paar Tische stehen davor sowie zwei Weinfässer und Strohballen wirken einladend. Küchenchef Robert Lasarow fährt kulinarisch den Brenner entlang, bietet eine Länderkarte aus Österreich und Italien und Deutschland mit jeweils sechs Gerichten. Die hören sich bodenständig an wie Eisbein-Sülze mit Kerbelremoulade (7 Euro) und Saibling mit Schnittlauch (9 Euro).

Weil in den Räumen noch der Geist von einst 15-Gault-Millau-Punkten schwebt, ist zwar die Optik unkomplizierter geworden, bei der Qualität aber werden keine Abstriche gemacht. Da kommt etwa die Sülze im Suppenteller mit feinen Stückchen und zum Löffeln. Der Saibling ist hausgebeizt, auch hier geht die Qualität über den Preis hinaus. Der freundliche Mann im Service ist zu Späßen aufgelegt - das passt gut zum neuen Bistro-Stil. Weil im Keller noch Wein-Schätze lagern, gibt es eine Art Ausverkauf. Wenn der Etat beim nächsten Besuch über 20 Euro liegen darf, dann ist der 2006er Château Lacroix Mauvinon Saint Emilion A.C. für 24 Euro ein wunderbares Schnäppchen.

Brenner Regensburger Straße 7, Tel. 23 62 44 70, Di.-So., ab 17 Uhr

Bewertung

Geschmack ****

Ambiente ***

Service ****

Preis/Leistung ****

Gesamt ****

Höchstwertung: *****