Arnos Woche

Katarina Witt und ich

In der vergangenen Woche wurde es entschieden. München bekommt die Olympischen Winterspiele 2018 nicht sondern Pyeongchang. Katarina Witt, die das Gesicht der Münchner Bewerbung war, weinte nach der Bekanntgabe. Und mir war es peinlich.

Nein - nicht falsch verstehen - nicht Katarina ist peinlich, ganz im Gegenteil. Ich bin peinlich, denn mir fällt immer, wenn ich sie sehe, wieder ein, wie ich Katarina Witt kennen gelernt habe.

Ich war zu einem privaten Abendessen für 20 Gäste im Haus eines Freundes eingeladen. Ich saß an einem Ende der großen Tafel und unterhielt mich mit meinen Tischnachbarn. Was ich nicht bemerkt hatte war, dass etwas später, so zwischen der Vorspeise und dem Hauptgang, eine Frau am letzten freien Platz an der anderen Seite der Tafel Platz genommen hatte. Nach dem Dessert und ein paar Gläsern Wein tauschte der Gastgeber immer mal wieder seinen Platz, um mit allen Gästen reden zu können.

So war plötzlich der Platz neben mir frei und die hübsche, dunkelhaarige Frau, deren Ankunft ich überhaupt nicht bemerkt hatte, setzte sich neben mich. Ich sah sie an und sagte: "Sie haben aber eine verblüffende Ähnlichkeit mit Katarina Witt." ... Stille ... Die von plötzlichem lautstarkem Lachen der gesamten Runde und der Antwort der netten, gut aussehenden, dunkelhaarigen Dame unterbrochen wurde: "Ja, das höre ich öfter".

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von "Arno und die Morgencrew" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)