Arnos Woche

Hört mir auf mit billig

Wer billig kauft - kauft zweimal." Das sagt mein Freund Wolf bei jeder Gelegenheit. Ich habe das immer angezweifelt. Mittlerweile muss ich allerdings zugeben, Wolf hat Recht: wer billig kauft, kauft zweimal.

Egal, ob die preiswerten Strandkörbe aus China, die ich übers Internet bestellt habe und die gerade mal einen Sommer durchhielten, oder das Sonnenschirm-Schnäppchen, das schon beim ersten Aufklappversuch kaputt gegangen ist. Was aber wirklich ärgerlich ist - diese Regel gilt jetzt auch für eine Branche, für die sie gar nicht gedacht war. Für Strom- und Gasversorger. Im vergangenen Jahr wurde es ja zu einem regelrechten Massenzwang, ob Friseur oder Nachbarn, alle sprachen vom Anbieterwechsel und wie toll man dadurch sparen könne. Ich fühlte mich als vollkommener Loser, weil ich immer noch brav Strom und Gas von den Grundversorgern kaufte. Also ging auch ich ins Internet, machte den Preisvergleich und wechselte zum 1. Januar 2011 mit Gas und Strom zu - tja, Teldafax. Wenn schon, denn schon. Und da ich mit Vorauskasse noch mehr sparen konnte, zahlte ich nicht nur die einmalige Anmeldegebühr von 200 Euro pro Vertrag sondern auch noch die Jahresrechnungen im Voraus.

Was dann nach nur vier Monaten passierte, haben Sie gelesen. Der Billiganbieter Teldafax ist pleite. Und mir geht es jetzt wie 700 000 anderen Kunden: Das im Voraus überwiesene Geld ist futsch - weg.

Ich habe vergangene Woche die Verträge mit Gasag und Vattenfall unterschrieben. Damit ist alles wieder auf dem Stand von Dezember - nur meine Brieftasche ist etwas leichter.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von "Arno und die Morgencrew" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)