Trus Top-Tipp

Ex-Wunderkind

Spreeradio-Moderator Jochen Trus empfiehlt Bright Eyes

Zum Anschauen: Erinnern Sie sich an Springsteens Nebraska-Album? Das war ein Songschreiber-Meisterwerk, und es klang nach Einsamkeit, nach Weite, nach Ruhe und Kargheit. Diese Attribute beschreiben ziemlich genau den namensgebenden US-Bundesstaat. Dass ausgerechnet dort der neue Indie-Messias erscheinen sollte, galt als weitestgehend ausgeschlossen. Bis Conor Oberst, heute 31 Jahre alt, stets traurig und wie "gerade aus dem Bett" dreinschauend, mit bereits 15 Jahren die Band Bright Eyes gründete und seitdem beinahe in jedem Jahr ein Album veröffentlichte, mal Southern-rockig wie der junge Steve Earle, mal sophisticated wie Ryan Adams, aber immer unverkennbar. Sonntag spielt er in der C-Halle.

Zum Anhören: Das Album "I'm Wide Awake, It's Morning" kletterte 2005 bis auf den 10. Platz der US-amerikanischen Charts. In "Landlocked Blues" artikulierte Conor Oberst seine Meinung zur Bush-Regierung: "Our freedom is a joke - if you are still free start running away". Emmylou Harris singt Harmony-Vocals, Gitarre, Mandoline, Trompete, Piano, Vibraphon und Harmonika klingen wunderbar atmosphärisch miteinander auf diesem traditionell arrangierten Folkrock-Album, mit dem Obersts hinreißende, immer poetischen Songs auch im Mainstream ankamen.

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei "Jochen Trus am Morgen" auf 105'5 Spreeradio