Donnerstag: Musik

Eröffnung des jüdischen Kultursommers

Mit einem Doppelkonzert eröffnet das Jüdische Museum Berlin seinen Kultursommer 2011. Der Abend ist mit dem Titel "New Voices in Jewish Music" überschrieben, und hinter diesen "neuen Stimmen" verbergen sich zum einen der Komponist Greg Cohen und der Gitarrist Tim Sparks sowie der New Yorker Pianist Uri Caine, der ein Solokonzert gibt.

Der Jazzbassist Greg Cohen war jahrelang Mitglied der Band von Tom Waits. Tim Sparks gilt als Gitarrist, der alle Genres sprengt. Die beiden spielen internationale Klezmermelodien und werden von Francesco Bigoni (Saxofon) und Max Andrzejewski (Schlagzeug) begleitet. Uri Caine beherrscht am Klavier die ganze Bandbreite von der Klassik über Barrelhouse-Musik bis zum Motown-Sound. Er spielt Variationen zu Mozart, Mahler und jüdischen Liedern. Der Kultursommer dauert bis 27. August.

Musik: Jüdisches Museum (Glashof), 20 Uhr, Tel. 25 99 33 00