Die Höhepunkte der Woche

Premiere: Gospodin in Köpenick

15.04.: Der Dramatiker Philipp Löhle beschreibt in "Genannt Gospodin" unsere globalisierte, kapitalistische Gegenwart aus der Sicht eines Verweigerers.

Heute erlebt das Drei-Personen-Stück unter Regie von Katrin Plötner seine Berliner Erstaufführung. Der Autor ist zur Premiere anwesend.

Schlossplatztheater Alt-Köpenick 31-35, Köpenick, Tel. 651 65 16, 20 Uhr, 10 Euro