Das Beste am Sonnabend

Hommage: Mascha Kaléko in Charlottenburg

16:00: Als Dichterin stand Mascha Kaléko (1907-1975) im Berlin der Weimarer Zeit der Avantgarde im Romanischen Café nahe. Sie traf sich mit Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Else Lasker-Schüler.

Geliebt wurde sie für ihre Lyrik, die melancholisch die Lebenswelt der "kleinen Leute" beschreibt. An der Bleibtreustraße 10 ist eine Gedenktafel für sie angebracht. Regine Gebhardt und Olaf Traube (Vibraphon) erinnern an die Poetin und ihren scharfzüngigen Humor, mit dem sie den Zeitgeist erfasste. Musikalisch-literarischer Abend.

Renaissance Theater Knesebeckstr. 100, Charlottenburg, Tel. 312 42 02, 18/10 Euro