Ballett: Oz - The Wonderful Wizard

Einfach zauberhaft

Reichlich seltsam geht es zu im Land von Oz, in dem es Hexen gibt, silberne Schuhe und eine Smaragdenstadt. Die kleine Dorothy jedenfalls staunt nicht schlecht, als sie samt Haus von einem Wirbelsturm hierher geweht wird.

Denn sie begegnet einer Vogelscheuche, einem Blechmann, Kampfbäumen - und dem Zauberer von Oz.

Der italienische Choreograf Giorgio Madia hat Lyman Frank Baums Kinderbuch-Klassiker "Der Zauberer von Oz" zum Tanzstück gemacht. Madia, bekannt für humorvolle und extravagant-poetische Inszenierungen, wurde für seine Choreografien mehrfach international ausgezeichnet. Für die Premiere des Stücks verwandelt er die Komische Oper ins wunderbare Land. Polina Semionova ist Dorothy, die mit der Vogelscheuche, dem Blechmann und einem feigen Löwen nach dem Zauberer von Oz sucht, in der Hoffnung, das ihre Wünsche in Erfüllung gehen: Die Vogelscheuche hofft auf Verstand, der Blechmann auf ein Herz, und der feige Löwe wünscht sich Mut. Die kleine Gruppe hat viele Abenteuer zu bestehen, bevor klar wird, dass der Weg das Ziel und es wichtig ist, an sich selbst zu glauben. Neben Polina Semionova tanzen Vladimir Malakhov (Zauberer) und Solisten des Staatsballetts zur Musik von Dmitri Schostakowitsch.

Ballett: Komische Oper, Behrenstr. 55/57, Mitte,Premiere 12. März, 19 Uhr, Tel. 47 99 74 00. Auch am 14./18./23.+27. März

( sb )