Dienstag: Literatur

Der Sohn eines DDR-Spions

Der Vater von Thomas Raufeisen war ein DDR-Spion. Aber erst mit 17 Jahren, als seine Eltern mit ihm und seinem Bruder Hals über Kopf in die DDR fliehen mussten, erfuhr er davon.

Seinen Vater hatte man in der Bundesrepublik enttarnt. Thomas Raufeisen, 1962 in Hannover geboren, stellt sein Buch im Gespräch mit Annette Leo vor.

Literaturforum im Brecht-Haus, 20 Uhr, Tel. 282 20 03