20 Uhr Klassik

Andrea Bocelli singt Mascagni

Er bringt ganz locker Oper, Italo-Pop und Schlager unter einen Hut. Heute aber bleibt sich Andrea Bocelli, der 1996 mit "Time To Say Goodbye" einen Welthit landete, bei der Klassik.

In der Deutschen Oper singt er Werke von Pietro Mascagni, darunter "Le Maschere", "Serenata" und "L'Amico Fritz", außerdem kommt eine konzertante Aufführung von Mascagnis "Cavalleria Rusticana", die 1890 in Rom uraufgeführt wurde. Chor und Orchester der Deutschen Oper begleiten Bocelli und die Solisten Mariana Pentcheva, Liane Keegan, Ulrike Helzel und Fikile Mvinjelwa, die Leitung hat Eugene Kohn.

Deutsche Oper: Bismarckstr. 35, Charlottenburg, Tel. 34 38 43 43. Heute, 20 Uhr, Restkarten 39-138 Euro