Stadtplanung

Berlin fehlen Raumkapazitäten für große Kongresse

Die Hauptstadt kämpft um ihre Position im Spitzenfeld der Kongressmetropolen.

Zwar liegt Berlin weltweit auf Rang vier hinter Paris, Wien und Madrid. Allerdings verfügt Berlin nicht über genügend Raumkapazitäten, um alle Anfragen nach großen Kongressen mit mehreren Tausend Teilnehmern bedienen zu können. In diesem Zusammenhang kritisieren Politiker die Berliner Messegesellschaft. Diese nutze den für Kongresse gebauten City Cube in Charlottenburg auch für Messen. Aus dem Senat wurde die Forderung laut, sie solle sich dort mehr für das Kongressgeschäft engagieren. Die Gesellschaft gehört zu 99,7 Prozent dem Land Berlin. Um den Erfolg Berlins auch langfristig zu sichern, hat die Tourismus- und Kongress-Gesellschaft „Visit Berlin“ 130 Organisatoren und Vermittler großer Tagungen aus 30 Ländern zum sechsten „Meeting Place“ eingeladen. Die viertägige Veranstaltung ging am Sonntagabend zu Ende.