Sanierung

Es dauert noch: ICC soll bis 2022 saniert werden

Der Senat wird am Dienstag aller Voraussicht nach den vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) verlangten Einstieg in die Sanierung des Internationalen Congress Centrums (ICC) beschließen.

Vorgesehen ist, zunächst mit drei Millionen Euro über die kommenden zwei Jahre zu planen, wie die Schadstoffe saniert und 10.000 Quadratmeter Fläche für Kongressnutzung hergerichtet werden können. Der Finanzsenator wird aufgefordert, 200 Millionen Euro in die Investitionsplanung einzustellen, um dieses Geld zwischen 2018 und 2022 ausgeben zu können. Die Sanierung wird aber nur einen kleinen Teil des Gebäudes betreffen. Insgesamt wird laut Senatsvorlage mit Investitionen von mindestens 500 Millionen Euro gerechnet. Die Differenz solle aus „Fördermitteln oder von privaten Investoren finanziert werden“. In der Koalition reagieren viele Politiker skeptisch auf den Plan.