Asylpolitik

Flüchtlingsstrom: Ungarn lässt Grenze zu Serbien schließen

Wegen der hohen Zahl eintreffender Flüchtlinge hat die Regierung Ungarns die Schließung der 175 Kilometer langen Grenze zu Serbien angeordnet.

Sie solle mit einem vier Meter hohen Zaun abgeriegelt werden, sagte Außenminister Peter Szijjarto am Mittwoch in Budapest. Ungarn will die Zuwanderung von Flüchtlingen drosseln. Ihre Zahl stieg zuletzt stark. Auch die Zahl der Flüchtlinge weltweit ist auf einen Höchststand von 60 Millionen gestiegen. Das teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk am Donnerstag mit. Zur Diskussion über Flüchtlinge in Deutschland sagte Bundespräsident Joachim Gauck, es gebe eine hohe Aufnahmebereitschaft in der Bevölkerung.