Nachrichten

Nachrichten

Bombendrohung: Pressekonferenz im Weißen Haus unterbrochen ++ Nato: Erste Bundeswehrsoldaten bereits in Polen ++ Studie: Mercedes-Benz weiterhin wertvollste deutsche Marke

Pressekonferenz im Weißen Haus unterbrochen

Wegen eines Bombenalarms ist eine Pressekonferenz am Dienstag im Weißen Haus in Washington zeitweise unterbrochen worden. Die Journalisten mussten den Raum im Westflügel des Gebäudes verlassen. Nach einer Überprüfung mit Spürhunden konnten die Reporter nach etwa 20 Minuten wieder zurück, die Pressekonferenz wurde wenig später fortgesetzt. Präsident Barack Obama sei während der Aktion im Weißen Haus geblieben und habe seine Räume nicht verlassen, sagte Regierungssprecher Josh Earnest.

Erste Bundeswehrsoldaten bereits in Polen

Die neue schnelle Eingreiftruppe der Nato hat den zweiten Teil ihrer ersten großen Übung begonnen. In den nächsten Tagen werden dazu rund 2100 Soldaten aus Deutschland und acht weiteren Bündnisstaaten auf dem Truppenübungsplatz Sagan in Polen zusammengezogen. Unterdessen hat sich das Image der Nato in Deutschland massiv eingetrübt. Nur noch gut jeder Zweite sieht das Atlantische Verteidigungsbündnis in einem positiven Licht, hat das Washingtoner Pew-Institut ermittelt.

Mercedes-Benz weiterhin wertvollste deutsche Marke

Mercedes-Benz ist dem Beratungsunternehmen Interbrand zufolge die wertvollste Marke in Deutschland. Mit einem geschätzten Wert von gut 25,4 Milliarden Euro liegt sie knapp vor BMW. Auf Platz drei sieht Interbrand mit deutlichem Abstand die Deutsche Telekom mit einem Markenwert von rund 12,9 Milliarden Euro, dicht gefolgt vom Software-Konzern SAP. Bei der Marke Audi sahen die Experten den größten Wertzuwachs mit einem Plus von 17 Prozent auf rund 7,3 Milliarden Euro.