Arbeitskampf

Streik in Potsdam: Notfahrplan für Busse und Straßenbahnen

Mit Betriebsbeginn wird ab Donnerstagmorgen der öffentliche Personennahverkehr in Potsdam bestreikt. Das kündigte die Gewerkschaft Verdi an. Verdi hatte den Arbeitskampf am Mittwoch bereits auf fünf Landkreise ausgeweitet. Die Verkehrsbetriebe Potsdam GmbH hat nun einen Notfahrplan erarbeitet. Verdi fordert eine Lohnerhöhung von 120 Euro für die rund 3000 Beschäftigten der 17 tarifgebundenen Brandenburger Nahverkehrsunternehmen. Ebenfalls ab Donnerstag werden die Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, die Havelbus Verkehrsgesellschaft und die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming bestreikt.