Verkehr

Gefahrenstellen für Radfahrer: Senat verzögert Beseitigung

Vor knapp einem Jahr veröffentlichte der Senat 30 Gefahrenstellen für Radfahrer. Es war das Ergebnis einer Umfrage.

Doch seitdem ist an keiner dieser Stellen etwas verändert worden. „Wir sind immer noch in Prüfung, ob und wie die Hinweise umgesetzt werden könnten“, teilte die Verkehrsentwicklung mit. Zum Teil seien Vorhaben aber auch schon definiert. An der Umfrage hatten sich 27.000 Berliner beteiligt und auf Stellen hingewiesen, die für Radfahrer gefährlich sein können, wie zum Beispiel die Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg. Die Teilnehmer unterbreiteten auch Lösungsvorschläge. Verkehrsstaatssekretär Christian Gaebler (SPD) hatte damals eine „zeitnahe“ Lösung versprochen.