Arbeitsmarkt

Studie: Deutschland braucht Zuwanderer

Deutschland braucht spätestens in zehn Jahren mehr Arbeitskräfte aus dem Ausland.

Nur wenn langfristig durchschnittlich 533.000 mehr Menschen zu- als abwandern, lasse sich die Lücke füllen, die durch das Ausscheiden der in den 50er- und 60er-Jahren geborenen „Babyboomer“ entstehe, haben Experten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ermittelt.