Nahverkehr

Berliner S-Bahn erzielt einen neuen Fahrgastrekord

Die Berliner S-Bahn hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Fahrgäste gewonnen.

Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stieg die Zahl beförderter Personen um drei Prozent auf 414 Millionen. Auch Einnahmen und Gewinn konnten gesteigert werden. Probleme gab es bei der Pünktlichkeit, hier konnte die S-Bahn den vom Senat geforderten Wert von 96 Prozent nicht erreichen. Laut S-Bahn-Chef Peter Buchner waren nicht zuletzt die Streiks der Lokführergewerkschaft GDL schuld. Doch auch zu geringe Investitionen bremsen die S-Bahn aus. Buchner fordert von Politik und dem Mutterkonzern Deutsche Bahn einen Ausbau der eingleisigen Abschnitte, besonders auf den Nord-Süd-Verbindungen.