Nachrichten

Nachrichten

Opposition: Grüne kritisieren Einladung an Ägyptens Präsidenten ++ Gesundheit: „Pille danach“ gibt es ab sofort ohne Rezept

Grüne kritisieren Einladung an Ägyptens Präsidenten

Die Grünen haben die Einladung der Bundesregierung an Ägyptens umstrittenen Präsidenten Abdel Fatah al-Sisi kritisiert. „Al-Sisi lässt die Wahlen auf unbestimmte Zeit verschieben, geht unvermindert brutal gegen Oppositionelle und die Zivilgesellschaft vor und wird dafür mit einer Einladung nach Deutschland belohnt“, sagte die Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner. Noch vor wenigen Wochen hätten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gesagt, einem Besuch Al-Sisis stehe nichts im Wege, sobald in Ägypten Parlamentswahlen stattgefunden hätten.

„Pille danach“ gibt es ab sofort ohne Rezept

Die „Pille danach“ gibt es jetzt ohne Rezept. Seit Sonntag sind die Medikamente ohne Verschreibung in den Apotheken erhältlich. Die „Pille danach“ ist ein Notfallmittel für Frauen, die nach ungeschütztem Sex eine ungewollte Schwangerschaft verhindern wollen. Besorgt sich ein Mädchen oder eine Frau die „Pille danach“ ohne Rezept, muss sie das Präparat allerdings selbst bezahlen. Lange hatte sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) gegen eine Rezeptfreiheit gewehrt. Erst als die EU-Kommission entschied, die Rezeptpflicht aufzuheben, gab er nach.