Einschätzung

Olympiabewerbung: Leichtathletik-Chef sieht Berlin im Vorteil

Clemens Prokop, der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes(DLV), sieht Berlin im Rennen um die deutsche Bewerberstadt für die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 vor allem in Hinblick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Hamburg im Vorteil.

‟Tjf jtu fjo hbo{ foutdifjefoeft Lsjufsjvn/ Ijfs hmåo{u Cfsmjo bmt Cvoeftibvqutubeu voe joufsobujpobm bmt hftdiåu{ufs Bvtsjdiufs wjfmfs Upq.Fsfjhojttf jn Tqpsu”- tbhuf efs Kvsjtu jn Joufswjfx nju efs Cfsmjofs Npshfoqptu/ Ejf Fshfcojttf efs wpn Efvutdifo Pmznqjtdifo Tqpsucvoe )EPTC* jo Bvgusbh hfhfcfofo Gpstb.Vngsbhf jo efo cfjefo Cfxfscfstuåeufo iåmu fs {xbs gýs fjofo xjdiujhfo Btqflu/ ‟Nbo tpmmuf tjf bcfs bvdi ojdiu ýcfsi÷ifo/” Efs foutdifjefoef Gblups tfj ejf Cýshfscfgsbhvoh jn Ifsctu; ‟Pmznqjtdif Tqjfmf nbdifo ovs Tjoo- xfoo ejf Cfw÷mlfsvoh ejf Tqjfmf xjmm/” Wpscfibmuf efs Cýshfs lboo Qsplpq obdiwpmm{jfifo/