Nachrichten

Nachrichten

Streit in der Union: Söder kritisiert Schäubles Erbschaftsteuer-Pläne ++ Drogen: Gregor Gysi fordert Legalisierung von Cannabis

Söder kritisiert Schäubles Erbschaftsteuer-Pläne

Im unionsinternen Konflikt um die Reform der Erbschaftsteuer verschärft die CSU ihren Widerstand gegen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble(CDU). Bei der CSU-Vorstandssitzung an diesem Montag will die Parteispitze ein Papier von Bayerns Finanzminister Markus Söder beschließen, das dem Schäuble-Konzept in zentralen Punkten widerspricht. Söder argumentiert, dass sogar Länder mit SPD-Regierungsbeteiligung wie Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen weniger scharfe Vorgaben machen wollten. „Es ist unverständlich, warum das Bundesfinanzministerium die SPD links überholt“, sagte Söder am Sonntag.

Gregor Gysi fordert Legalisierung von Cannabis

Nach den Grünen macht sich auch die Linkspartei für eine Legalisierung von Cannabis stark. „Ich bin strikt für die Entkriminalisierung“, sagte Gregor Gysi, Fraktionschef der Linken im Bundestag, der „Huffington Post“. Gysi gab sich überzeugt, dass Cannabis „in absehbarer Zeit“ legal sein werde. Bis 2020 könnte das Problem gelöst sein, weil eine neue, offenere Generation die Politik übernehme, sagte er. Gysi räumte ein, selbst schon einmal Cannabis konsumiert zu haben. Er und vier andere hätten zusammen einen Joint geraucht. Die Wirkung sei „gleich null“ gewesen. „Kein Wunder bei fünf Leuten. Hat ja jeder nur einen Zug gemacht“, so Gysi.