Nachrichten

Nachrichten

Türkei: Kosten von Erdogans umstrittenem Palast steigen ++ Beruf: Sport verbessert Chancen bei der Jobsuche

Kosten von Erdogans umstrittenem Palast steigen

Der Palast des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Ankara verursacht nach Angaben von Kritikern Kosten in astronomischer Höhe. Allein das Sicherheitssystem des Palastes habe umgerechnet rund 18 Millionen Euro gekostet, meldete die Zeitung „Hürriyet“ am Freitag. Rund 1150 Polizisten seien ständig für den Schutz des Präsidentensitzes im Einsatz. Nach Angaben des Oppositionspolitikers Ali Demircali beläuft sich die Stromrechnung des Palastes mit seinen mehr als 1100 Räumen auf mehr als 400.000 Euro pro Monat.

Sport verbessert Chancen bei der Jobsuche

Sportliche Arbeitslose finden offenbar schneller einen Job als Sportmuffel. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit. Die Jobcenter sollten „sportliche Betätigung“ gezielt einsetzen, um die Wiederbeschäftigungschancen „gerade von Langzeitarbeitslosen“ zu steigern, heißt es darin. Regelmäßiger Sport wirke sich allgemein positiv auf die Leistungsbereitschaft und Produktivität der Menschen aus, erklärten die Forscher.