Terror

Ein Toter und Verletzte bei Anschlag in Kopenhagen

Bei einem Anschlag in Kopenhagen ist am Sonnabend ein Mensch getötet worden, drei Polizisten wurden verletzt.

Etwa 30 Schüsse wurden während einer Veranstaltung über Kunst, Meinungsfreiheit und Gotteslästerung in einem Kulturhaus abgegeben. Die Polizei ging nach Befragungen am Abend davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelte, der von außen auf das Gebäude feuerte. Zu den Rednern bei der Veranstaltung gehörte der schwedische Mohammed-Karikaturist Lars Vilks, anwesend war zudem der französische Botschafter François Zimeray. Beide blieben unverletzt. Auf den Zeichner Vilks war im Jahr 2007 im Internet von Al-Qaida ein Kopfgeld ausgesetzt worden.