Fernsehen

Hoppla, schon auf Sendung?

Der ARD-„Brennpunkt“ am Donnerstagabend hat seinem Namen alle Ehre gemacht.

Als Moderator Markus Preiß wenige Minuten nach dem Beginn der Sendung um 20.15 Uhr an ARD-Korrespondent Udo Lielischkies übergab, sahen die Zuschauer, wie der nach dem Ukraine-Verhandlungsmarathon sichtlich übernächtigte Lielischkies noch an einer Zigarette zog. Als er schließlich die Verhandlungsergebnisse erläuterte, ließ er die rechte Hand sinken. Auf dem Fernsehbild waren nur noch sein Oberkörper und die linke Hand mit dem ARD-Mikrofon zu sehen. Noch am Abend wurde Lielischkies’ kleine Zigaretten-Einlage zum Thema in den sozialen Netzwerken. Bei Facebook postete unter anderem die NDR-Satiresendung „Extra 3“ die Szene und kommentierte: „Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette.“ Den Hinweis auf ein Lied von Reinhard Mey griffen auch viele Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter auf. Überwiegend wurde Verständnis geäußert. Schließlich sei der 61-jährige Lielischkies beim Minsker Verhandlungsmarathon fast rund um die Uhr auf Sendung gewesen.