Militär

Wehrbeauftragter prangert Überlastung der Soldaten an

Der scheidende Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus hat in seinem letzten Jahresbericht eine teils unzumutbare Überforderung der Soldaten und massive Mängel bei Ausrüstung und Kasernen angeprangert.

Materiell stehe die Bundeswehr an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, heißt es in dem 115-seitigen Bericht, den Königshaus am Dienstag in Berlin vorlegte. Königshaus führt das vor allem darauf zurück, dass sich das Verteidigungsministerium jahrelang auf eine gute Ausrüstung der Truppe im Einsatz konzentriert und dabei den Grundbetrieb zu Hause vernachlässigt habe. Königshaus kritisierte auch, dass sich die Einsatzbelastung auf bestimmte Truppenteile konzentriert.