Nachrichten

Nachrichten

Firmengründungen: In Deutschland gibt es größeres Potenzial als in USA ++ Gericht: Middelhoff bleibt weiterhin in Untersuchungshaft ++ USA: Kleine Drohne kracht auf das Weiße Haus

In Deutschland gibt es größeres Potenzial als in USA

Firmengründer genießen in Deutschland einer Studie zufolge mehr Ansehen in der Gesellschaft als in den USA und mehr Menschen trauen sich den Schritt hierzulande auch zu. Dabei würden aber die bürokratischen Hürden in Deutschland als höher eingestuft und auch an das notwendige Geld für den Aufbau eines eigenen Geschäfts kämen die Gründer schwerer, wie aus der am Montag veröffentlichten Studie im Auftrag des Versicherungskonzerns AXA hervorgeht.

Middelhoff bleibt weiterhin in Untersuchungshaft

Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff bleibt in Untersuchungshaft. Nach einem weiteren Haftprüfungsantrag ordnete das Landgericht Essen mit Beschluss vom vergangenen Mittwoch die Fortdauer der U-Haft an, wie ein Gerichtssprecher am Montag mitteilte. Der Haftbefehl gegen den einstigen Spitzenmanager wird demnach nicht außer Vollzug gesetzt. Middelhoff wurde im November wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt.

Kleine Drohne kracht auf das Weiße Haus

Eine kleine Drohne ist am frühen Montagmorgen nach Angaben des Sicherheitsdienstes Secret Service auf das Weiße Haus gestürzt. Bei dem Flugobjekt handele es sich um einen Quadcopter, einen unbemannten Flugkörper mit vier Propellern, der im Durchmesser etwa 50Zentimeter groß sei. Zum Zeitpunkt des Einschlags befanden sich US-Präsident Barack Obama und Ehefrau Michelle zu einem Staatsbesuch in Indien.