Nachrichten

Nachrichten

Justiz: Strafanzeige wegen Weitergabe von Edathy-Akte ++ Gesundheit: Depressionen häufiger Grund für Krankschreibungen ++ Fast Food: McDonald’s plant künftig weniger neue Filialen

Strafanzeige wegen Weitergabe von Edathy-Akte

Nach Bekanntwerden von Details aus der Ermittlungsakte zum Kinderpornografieverfahren gegen Sebastian Edathy hat Niedersachsens LKA-Präsident Strafanzeige gestellt. Die offensichtliche Weitergabe der Akte über den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten durch wen auch immer sei ein ungeheuerlicher Vorgang, sagte der Chef des Landeskriminalamtes (LKA), Uwe Kolmey, am Freitag in Hannover. Die Anzeige wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses richtet sich gegen unbekannt.

Depressionen häufiger Grund für Krankschreibungen

Nach Erkältungen sind Depressionen der zweithäufigste Grund für Krankschreibungen. Das geht aus dem „Depressionsatlas“ der Techniker Krankenkasse (TK) hervor, wie der „Spiegel“ am Freitag berichtete. Demnach ist die Zahl der Fehltage wegen Depressionen von 2000 bis 2013 um 70 Prozent gestiegen. Bei Krankschreibungen wegen psychischer Störungen gebe es ein „auffälliges Nord-Süd-Gefälle“, hieß es weiter. Für die Erhebung hat die TK die Daten von 4,1 Millionen Erwerbstätigen ausgewertet.

McDonald’s plant künftig weniger neue Filialen

McDonald’s lässt es in diesem Jahr etwas langsamer angehen. Weltweit seien 2015 nur rund zwei Milliarden US-Dollar an Investitionen eingeplant, das sei das niedrigste Budget seit mehr als fünf Jahren, teilte McDonald’s am Freitag mit. Geplant seien weniger Neueröffnungen, zunächst sollten Umsatz und Profitabilität der weltweit rund 36.000 Filialen verbessert werden. Im vierten Quartal verbuchte die Fast-Food-Kette einen Umsatzrückgang von sieben Prozent auf 6,6 US-Milliarden Dollar. Der Gewinn knickte um mehr als ein Fünftel auf 1,1 Milliarden Dollar ein.