Staatsanwaltschaft

Ermittlungen gegen Özdemir auch wegen Hanf-Geschenk

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Grünen-Parteichef Cem Özdemir auch wegen einer geschenkten Hanfpflanze.

Das teilte eine Parteisprecherin am Sonntag mit. Özdemir hatte die Pflanze am 11. Oktober auf dem Landesparteitag in Berlin anstelle von Blumen auf der Bühne überreicht bekommen. Özdemirs Immunität als Bundestagsabgeordneter war auf Betreiben der Staatsanwaltschaft nach Angaben der Grünen bereits im Dezember aufgehoben worden. Die Ermittlungen hatte ein Video mit Özdemir ausgelöst, in dem sich der Politiker im Sommer bei der sogenannten Ice-Bucket-Challenge einen Eimer Wasser über den Kopf schüttet. Neben ihm war eine Hanfpflanze zu sehen. Gegen den Politiker werde wegen des Verdachts des Anbaus von Betäubungsmitteln ermittelt, berichtete die „Bild am Sonntag“. Özdemir macht sich für die Legalisierung von Cannabis stark.