Extremismus

Brandanschlag auf Fahrzeug von Linke-Politiker

Nach einem möglicherweise politisch motivierten Brandanschlag in Adlershof ermittelt der polizeiliche Staatsschutz.

Ein in der Nacht zu Dienstag angezündetes Auto gehört dem Berliner Linke-Politiker Hans Erxleben. Der Bezirksverordnete von Treptow-Köpenick engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus, bereits im August 2012 wurde der Briefkasten seines Wohnhauses gesprengt und eine Fensterscheibe eingeworfen. „Der oder die Täter laufen bis heute frei herum. Vielleicht waren es dieselben wie vergangene Nacht“, sagte Erxleben. Die Berliner Parteien verurteilten den mutmaßlichen Angriff scharf. Erxleben, der sich auch durch Anschläge der Vergangenheit nicht habe einschüchtern lassen, gehöre die Solidarität des gesamten Landesverbandes, teilte die Linke mit. „Demokratinnen und Demokraten werden sich von solchen feigen Angriffen nicht einschüchtern lassen“, erklärte SPD-Landeschef Jan Stöß.