Altlasten

Insolvenz für den Berliner Tierpark vorerst abgewendet

Auch wenn beim Müllskandal auf dem Gelände des Tierparks noch Fragen offen sind, hat Bausenator Andreas Geisel (SPD) ein positives Signal gegeben.

Die Chancen stehen gut, dass die illegal deponierten Stoffe nicht so giftig sind, dass der Tierpark sie sofort räumen muss. „Wenn es sich weiter so verhält, dass von der Deponie keine Gefahr für Mensch und Tier ausgeht, dann kann der Tierpark das Gelände in seinen Entwicklungsplan einbinden“, sagte Senator Geisel der Berliner Morgenpost am Sonnabend. Allerdings sind die Untersuchungen erst Ende Februar 2015 endgültig abgeschlossen. Eine sofortige Räumung hätte sich der Tierpark nicht leisten können.