Verbrechen

Supermarkt-Raub: Junger Mann will eingreifen und stirbt

Bei einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Hannover ist ein 21 Jahre alter Kunde getötet worden.

Der junge Mann hatte am späten Donnerstagabend versucht, den Täter zu überwältigen. Im Handgemenge fiel ein Schuss. Die Polizei fahndete am Freitag mit Hochdruck nach dem etwa 40 Jahre alten Räuber. Gegen den Mann wird wegen Raubmordes ermittelt. Innerhalb weniger Wochen ist es damit schon zum zweiten Mal zum tragischen Tod eines Menschen mit Zivilcourage gekommen: Mitte November wurde die erst 22 Jahre alte Studentin Tugce A. angegriffen, nachdem sie einen Streit schlichten wollte. Sie verstarb vergangene Woche in Folge ihrer Verletzungen.