Unglück

Unfall in Köpenick: 20-Jährige nach Sturz in Dahme gestorben

Knapp 24 Stunden nach dem Sturz eines Autos in die Dahme in Köpenick ist eine 20-jährige Pkw-Insassin in der Nacht zum Mittwoch an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Der 18-jährige Fahrer des Wagens schwebe nach wie vor in Lebensgefahr, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Der Unfall hatte sich in der Nacht zu Dienstag ereignet. Die beiden jungen Menschen waren nach dem Sturz ins eisige Wasser in ihrem Auto eingeklemmt worden. Sie konnten erst nach 40 Minuten von Tauchern der Feuerwehr geborgen werden. Die beiden anderen Insassen, ein 20-Jähriger und eine 18 Jahre alte Frau, konnten sich selbst aus dem sinkenden Auto befreien. Sie erlitten Unterkühlungen und kamen in ein Berliner Krankenhaus.