Unternehmen

In Berlin entsteht ein neuer Immobilienriese

Auf dem deutschen Immobilienmarkt bahnt sich eine der größten Fusionen der Nachkriegsgeschichte an.

Für fast 3,9 Milliarden Euro will der Branchenführer Deutsche Annington die kleinere Konkurrentin Gagfah schlucken. Daraus entstünde ein Konzern mit rund 350.000 Wohnungen im Wert von 21 Milliarden Euro. Das teilten die beiden Unternehmen am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mit. In Berlin bewirtschaften die beiden Branchenriesen zusammen rund 30.000 Mietwohnungen. Während der Deutsche Mieterbund keine generellen Bedenken hat, reagierte der Berliner Mieterverein skeptisch.