Nachrichten

Nachrichten

Kanzlerin: „Merkel-Phone“ kommt künftig ganz von Blackberry ++ Studie: Jugendliche vertrauen Tageszeitungen am meisten

„Merkel-Phone“ kommt künftig ganz von Blackberry

Die Handy-Gespräche von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werden künftig von einem Unternehmen in kanadischer Hand geschützt. Die Bundesregierung stimmte dem Verkauf des Düsseldorfer Verschlüsselungsspezialisten Secusmart an den Smartphone-Anbieter Blackberry zu. Blackberry und Secusmart beliefern bislang gemeinsam Behörden mit sicheren Smartphones. Die Geräte kommen von Blackberry, Secusmart sorgt für die Verschlüsselung der Gespräche.

Jugendliche vertrauen Tageszeitungen am meisten

Die Tageszeitung ist für Jugendliche in Deutschland das glaubwürdigste Medium. Bei widersprüchlicher Berichterstattung vertrauten 40 Prozent der 12- bis 19-Jährigen den Darstellungen der Tageszeitungen, ergab die am Freitag veröffentlichte JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest. Dem Fernsehen sprechen Jugendliche mit 26 Prozent weniger Glaubwürdigkeit zu. Radio und Internet wird mit 17 und 14 Prozent am wenigsten