assistierter Suizid

Bundestag sucht Position zu Sterbehilfe

Mit einer eindringlich geführten, knapp fünfstündigen Grundsatzdebatte hat der Bundestag eine Neuregelung der ethisch heiklen Frage der Sterbehilfe in Angriff genommen.

Dabei wurden am Donnerstag unterschiedliche Positionen über Fraktionsgrenzen hinweg deutlich. CDU-Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wandte sich gegen eine „Verklärung der Selbsttötung“, während Parlamentsvize Peter Hintze (CDU) für ein Ärztegesetz zur Suizidbeihilfe eintrat.