Neue Studie

Studie: 93 Prozent der Berliner leben gerne in ihrer Stadt

Vier von fünf Berlinern würden ihren Bekannten empfehlen, ebenfalls in die Deutsche Hauptstadt zu ziehen.

Diesen Ausweis an Zufriedenheit und Vertrauen in die Zukunft der Stadt hat die zweite Hertie-Berlin-Studie 2014 ergeben, die am heutigen Dienstag offiziell vorgestellt wird. 93 Prozent der 2000 Befragten zwischen 14 und 94 gaben an, gerne oder sehr gerne in Berlin zu leben. Dabei ist die Zufriedenheit der Bürger in der Hauptstadt niedriger als im Bundesdurchschnitt, was aber nicht an der Stadt, sondern eher an persönlichen Lebensumständen wie zum Beispiel der Gesundheit oder dem gesunden Schlaf liegt als am Wohnort. Dennoch können sich auch 42Prozent vorstellen, eventuell wegzuziehen, fünf Prozent planen sogar einen Umzug. Insgesamt habe sich Berlin seit dem Mauerfall vom Symbol des Ost-West-Konfliktes zu einer Stadt der günstigen und passenden Gelegenheiten entwickelt, heißt es in der Studie.