Studie

Deutschland hinkt bei der Gleichberechtigung hinterher

Deutschland hat sich bei der Gleichberechtigung von Frauen und Männern zwar vom 14. auf den 12. Platz verbessert, rangiert aber hinter Entwicklungsländern wie Nicaragua und Ruanda.

Das geht laut „Bild am Sonntag“ aus einer Studie des Weltwirtschaftsforums hervor. An der Spitze der Rangliste stehen Island, Finnland und Norwegen. In Deutschland klafft die Lücke vor allem bei der Lohngleichheit zwischen den Geschlechtern.