Hamburg und Berlin

DOSB: Deutschland bewirbt sich um Olympische Spiele

Auch ohne Euphorie in Berlin und Hamburg will der deutsche Sport das Großprojekt Olympia-Bewerbung wagen.

Das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) beschloss am Dienstag einstimmig, mit einer der beiden Metropolen in das Bewerbungsrennen um die Sommerspiele 2024 und eventuell auch 2028 zu gehen. „Wir haben in Berlin und Hamburg zwei exzellente Bewerber“, erklärte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Die Kür des Kandidaten soll jedoch erst auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 21. März 2015 erfolgen. Der Berliner Senat begrüßte die Entscheidung des DOSB. „Es ist gut, dass jetzt ein Zeitplan des DOSB vorliegt“, sagte Senatssprecher Richard Meng. „Berlin hat für Olympia ein gutes Konzept. Wir sind sicher, dass der deutsche Sport mit Berlin international die besten Chancen hätte“, betonte Meng.