Nachrichten

Nachrichten

Energiekonzern: Vattenfall fordert wegen Atomausstieg Schadenersatz ++ Krankenkassen: Zusatzkosten zehren Beitragssenkung ab 2015 auf

Vattenfall fordert wegen Atomausstieg Schadenersatz

Der Energieversorger Vattenfall fordert wegen des Atomausstiegs mehrere Milliarden Euro Schadenersatz von Deutschland. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) habe im Wirtschaftsausschuss des Bundestages den von Vattenfall geforderten Betrag auf rund 4,7 Milliarden Euro beziffert, sagte der Linke-Abgeordnete Michael Schlecht. Auch in Regierungskreisen wurde der Streitwert des Vattenfall-Schiedsverfahrens auf diese Summe beziffert. Vattenfall wollte sich dazu nicht äußern.

Zusatzkosten zehren Beitragssenkung ab 2015 auf

Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird sich 2015 kaum ändern. Die vom Gesetzgeber beschlossene Beitragssenkung von 15,5 auf 14,6 Prozent wird wohl durch Zusatzbeiträge der Kassen von rund 0,9 Prozentpunkten wieder aufgezehrt, wie es aus dem Umfeld des Schätzerkreises am Mittwoch hieß. Darin sind Bundesversicherungsamt, gesetzliche Krankenversicherung und Bundesgesundheitsministerium vertreten. Das Ministerium legt den Zusatzbeitrag auf Basis der Schätzung per Verordnung fest.