Zulassung

Surfen am Himmel: Behörde gibt Internet auf Flügen frei

Fluggäste dürfen Handys und Internet-Verbindungen künftig auch über Europas Wolken nutzen – wenn die Fluggesellschaften dafür die Voraussetzungen geschaffen haben.

Die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit (EASA) hat eine Richtlinie erlassen, die das Benutzen der Geräte ohne Flugmodus erlaubt – auch bei Start oder Landung. Die Lufthansa will die volle Nutzung elektronischer Geräte an Bord rasch ermöglichen. „Wir werden möglichst schnell versuchen, unseren Kunden das anzubieten“, so ein Sprecher. Telefonate an Bord blieben auf Wunsch der Kunden aber tabu. Bei Air Berlin sollen die Maschinen zunächst technisch geprüft werden, bevor der Service angeboten wird.